In Kürze geht es wieder los
Willkommen beim Grafen
Über 30.000 gebratene Schnitzel können nicht lügen

Der Graf von Friedeburg liegt im Landkreis Wittmund. In diesem Landkreis wohnen nur etwa 56.000 Menschen. Um eine Warnstufe zu erreichen, bedarf es nur wenige infizierte Menschen oder Infizierte, die im Krankenhaus liegen. Bei einer Warnstufe dürfen in den Innenbereich einer Gastronomie nur Geimpfte und Genesene. Ungeimpfte müssen einen tagesaktuellen Test vorlegen.

Bei einer Umfrage mit 100 ungeimpften Menschen kam heraus, dass niemand für nur einen Restaurantbesuch einen Test machen würde. Somit wartet das Team vom Grafen noch ab, wie sich die vierte Welle entwickelt. Ohne Planungssicherheit wird eine Wiedereröffnung nur schwer möglich sein. Beim Grafen handelt es sich nicht um eine kleine Klitsche - vielmehr bietet er vielen Mensch Platz zum Essen, verweilen oder feiern. Daher muss bei einem Neustart sehr klug vorgegangen werden.

Die Experten sagen eine gewaltige vierte Welle voraus. Trotzdem muss es ja irgendwie weitergehen. Daher startet der Graf von Friedeburg ab dem 01.10.2021 mit einem Lieferdienst und Abholservice. Ab dem 01.01.2022 soll das Restaurant wieder die Tore öffnen. Hoffentlich hat man die Seuche zu diesem Zeitpunkt im Griff und eine Planungssicherheit wäre möglich.