Wirtshaus

Wie ein Supermarkt zum Restaurant wird

Vier Monate Umbauzeit - drei Monate Testphase: Es kann losgehen

Die Planung begann im Sommer 2017. Die ersten Entwürfe für die Gestaltung wurden zu Papier gebracht. Im Prinzip war alles ganz einfach. Es bestand eine rund 1.000 m² Grundfläche mit vier Wänden. Und da mussten irgendwie die neuen Wände rein. Auch die Anschlüsse für Wasser, Strom und Heizung waren nicht vorhanden und mussten in die Planung mit einfließen. Nur zwischen einer Planung und der Realität liegen Welten. Um nicht zu viele Denkfehler zu erleben, wurden bereits im Vorfeld die kleinsten Details durchdacht, hundert Mal Berechnungen durchgeführt und viele kleine Zeichnungen ergaben dann eine Große, die dann ein Architekt übernahm und ins Reine brachte.

Die Genehmigung der Nutzungsänderung erreichte uns Anfang Dezember 2017. Es konnte losgehen. Das Bauteam bestand aus vier Menschen: Michaela, Dieter, Detlef und Karl-Heinz. Und so machte sich die kleine Mannschaft ans Werk und drehte den ehemaligen Discounter auf links. Rund vier Monate dauerten die Arbeiten. Von Morgens bis spät in die Nacht, Heiligabend, Weihnachten, Silvester - es gab keine Pause.

Weiche Eröffnung
Nun war alles neu: Eine riesige Küche mit nagelneuen Geräten, eine neue Mannschaft, ein komplexes Kassensystem, eine neue Kühlung und zuletzt auch eine neue 24-Meter-Bierleitung. Wird das alles auf einen Schlag funktionieren? Schließlich hörten wir auf das, was Experten immer raten: Weiche Eröffnung. Das bedeutet, man macht keine Werbung, schließt auf und schaut, wer kommt. Bei den wenigen Gästen kann man Abläufe üben und schnell korrigieren. Es wurden mehrere Testessen veranstaltet und jedesmal sind die neuen Geräte bis auf das Maximum hochgefahren worden. Zu unserer Verwunderung gab es keine Komplikationen. Schließlich fühlte sich das Team nach drei Monaten Testphase sicher und endlich konnten die Friedeburger ganz offiziell über die Neueröffnung informiert werden. Es lag uns am Herzen, unsere neue Zukunft nicht mit Eile und unüberlegter Schnelligkeit zum Wackeln zu bringen. Ganz in Ruhe und mit einer Menge Erfahrung haben wir dann mit einem großen Fest am 30.06.2018 eröffnet. Ohne Herzklopfen und Angst, dass irgendetwas in die Hose geht.

Willkommen im Grafen von Friedeburg. Von Hand erbaut und für unsere Gäste für viele schöne Stunden bei schmackhaften Essen gedacht.

img
img
img
img
img